Pilzbücher von Frantisek Zadrazil




Wir recherchieren wegen mehrerer schwerer Pilzvergiftungsfälle,
die möglicherweise ihren Ausgang auf diesem Wochenmarkt nahmen. Es werden keine Preisschilder und keine Firmenkennzeichnungen, keine Gewerbeanmeldungen und keine Lebensmittelhygiene überprüft. Wir suchen lediglich nach verdächtigen Pilzen und nach entsprechenden Informationen und stellen sachdienliches Beweismaterial sicher. Das hat vorrangige Bedeutung, nichts sonst.“
„Sollen wir offen auftreten?“ fragte einer der Beamten.
„Nein, bitte nähern Sie sich zunächst möglichst diskret. Es gibt in dem Gewerbe ein paar Spezialisten, die sind schneller verschwunden, als wir gucken können. Unsere Anwesenheit wird sich außerdem in Sekundenschnelle herumsprechen und daher möchte ich Sie bitten, zunächst ein paar Minuten lang unauffällig von der Bushaltestelle aus die Gesamtszene zu beobachten. Solange kein Bus kommt, stören Sie damit niemanden. Wie gesagt, wir haben bis zwölf Uhr Zeit. Nach der Mittagspause treffen wir uns im Büro wieder. Viel Glück.“ Polizeiobermeister Hans Leuner und seine junge Kollegin, Polizeimeisterin Gabriele Seinsoth, waren die ersten, die dem Dienstfahrzeug entstiegen. Genau wie die Fahrzeuge der restlichen Mitglieder der eilig zusammengestellten Sonderkommission war es ein neutraler Pkw mit privatem Kennzeichen.
Fortsetzung in einer anderen Ecke

zurück zum Index der Autoren .