Orangefüßiger Hautkopf Cortinarius bataillei

Der Orangefüßige Hautkopf Cortinarius bataillei wurde von Jules Favre zu Frédérick Batailles Ehren benannt.

Pilzbücher von Frédéric Bataille




Curry-Pilze mit Reis 

("Riz Casimir" mit Pilzen anstelle von Geschnetzeltem)
Wenn möglich sechs bis sieben Sorten (kontrollierte) Waldpilze. (Zuchtchampignons gehen auch).
Für ein Kilo Pilze nehme ich zwei dl Fleischbrühe.
Pilze sauber putzen, mittelfein scheibeln, wenn nötig abbrühen, dann in Email- oder Chromstahlpfanne geben, mit der Fleischbrühe auf großes Feuer setzen. Dazurühren: eine große Prise Curry, eine kleine Prise Paprika, eine noch kleinere Prise weißen Pfeffer und eine Spur Cayennepfeffer. Wenn möglich, ein gehäufter Esslöffel Pilzpulver (Habichtspilz, Parasolstiel oder Stockschwämmchen).
Ein Teelöffel Maismehl mit etwas Milch anrühren, mit dem Saft einer Knoblauchzehe mischen und beifügen. Sobald die Pilze gut durchgekocht sind, nur noch auf schwacher Flamme halten. Wenig Kümmelpulver zugeben. Den Inhalt einer mittleren Büchse Ananas in kleine Würfel schneiden und erst zuletzt dem Saft beigeben. Ananas soll nicht mehr kochen, sondern nur noch heiß werden. Wer will, kann noch ein kleines Sträußchen ganz fein geschnittene Petersilie unter das Pilzgericht mischen.
Vor dem Servieren den größeren Teil der Pilze unter den noch körnigen Reis mischen, den Rest darüber verteilen. (Salz nur im gekochten Reis!)
Geeignete Pilze; Violette Rötelritterlinge (Lepista nuda), Perlpilze (Amanita rubescens), Nebelgraue Trichterlinge, Herbstblattl (Clitocybe nebularis), Semmelstoppelpilze (Hydnum repandum), Steinpilze (Boletus edulis), Ziegenlippe (Xerocomus subtomentosus), Eierschwämme (Cantharellus cibarius), Mönchsköpfe (Infundibulicybe geotropa), Waldchampignons (Agaricus sp.), Krause Glucke (Sparassis crispa), Mehlpilze, Frauentäublinge, ganz junge Stäublinge, abgebrühte Habichtspilze, Semmel- und Schafporlinge - oder aber: Aderbecherlinge mit gemischten Morcheln.
Sehr zu empfehlen ist auch Krause Glucke für sich allein.
© Carola Lantermann

Pilze, die zu Ehren von Frédérick Bataille beschrieben wurden:
Clavariella bataillei Maire 1913, heute Ramaria bataillei; Gomphaceae
Cortinarius bataillei J. Favre 1960; Cortinariaceae
Ombrophila bataillei Boud. 1917, heute Cudoniella tenuispora; Helotiaceae

zurück zum Index der Autoren .