Pilzbücher von George Barron



Aber er wollte den alt gewordenen, offenbar schwerkranken, richtiggehend klapprig gewordenen schmächtigen Mann auch nicht unnötig aufregen. Abgesehen davon hatte er selbst es ja auch nicht sonderlich eilig. An diesen Gedanken mußte er sich erst noch gewöhnen.
„Ja, das wollte ich dir übermitteln. Und ich wollte dir noch sagen, daß ich oft an dich gedacht habe im letzten Jahr, wenn ich bewegungslos auf der Intensivstation lag mit meinem Magenkrebs, der seine Ursache hatte in dem Zorn, den ich in mich reingefressen hatte wegen denen, die mich damals so ausgesaugt haben.“

Häubling bekam ein unbestimmtes mulmiges Gefühl in der Magengegend.

„Heute spielt das für mich keine Rolle mehr, denn ich werde Weihnachten nicht erleben. Der Krebs hat mittlerweile die Lungen erfaßt und es ist so sicher wie das Amen in der Kirche, daß bald die Luft knapp wird. Und da wollte ich dir halt in den letzten Tagen oder Wochen meines Lebens versichern, daß ich nicht mehr sauer auf dich bin.“
„Das freut mich aber, lieber Jean-Claude.“
Häubling packte zum ersten Mal in seinem Leben so etwas wie Rührung, während Sournois in seinem Monolog fortfuhr: „Deshalb wollte ich dich jetzt trösten. Denn ich habe in den letzten Monaten von einigen deiner Kollegen erfahren, daß es dir auch gar nicht gut geht. Und da dachte ich mir, daß ich dir ein bißchen beistehen muß in deiner Verzweiflung. Häubling´s Rührung wich einer gewissen Irritation.
„Ja, du verstehst mich schon“ fügte Sournois hinzu. „Ich wollte dir einfach bestätigen, daß ich weiß, wie das ist, wenn man durch die Hölle geht. Wenn man keine Rechnungen mehr bezahlen kann, wenn einem die Bank alles wegnimmt, wenn man meint, daß sich auf einmal jeder und alles gegen einen richtet, die vermeintlichen Freunde, die Kollegen, ja sogar die eigene angetraute und blutsverwandte Sippschaft.“
„Dein Mitleid rührt mich zu Tränen, aber jetzt ist es genug, ja?“
Sournois wirkte allerdings nicht sehr beeindruckt vom teils empört, teils spöttisch klingenden Gebot seines Gegenübers. Der Franzose saß Häubling mittlerweile so nah auf der Pelle, daß er die Gruben in seiner dicken Hahnenkamm-Warze genauestens erkennen und zählen konnte. Über zwanzig.

Halt aus, gleicht kommt der nächste Happen
Ein neuer Kulturspeisepilz - Quorn. zurück zum Index der Autoren .