Birken-Blättling Lenzites_betulinus

Birken-Blättling Lenzites betulinus

Die Gattung Lenzites wurde von Elias Magnus Fries 1836 zu Ehren von Othmar Lenz beschrieben.

Pilzbücher von Harald Othmar Lenz

 


Harald Othmar Lenz 1799-1870 war Lehrer an der Erziehungsanstalt zu Schnepfenthal.
Sein Hauptwerk über Pilze ist das Buch der nützlichen und schädlichen Schwämme (Gotha 1836).
Er schrieb auch über Schlangen, Säugetiere und das Mineralreich sowie über die Botanik der alten Römer.

Pilze, die zu Ehren von Harald Othmar Lenz beschrieben wurden:
Lenzitella Ryvarden 1991, Lenzitopsis, Thelephoraceae
Lenzites Fr. 1836, Polyporaceae
Lenzitina P. Karst. 1889, heute Gloeophyllum, Gloeophyllaceae
Lenzitites Mesch. 1892, Fungi
Lenzitopsis Malençon & Bertault 1963, Thelephoraceae
Polyporus lenziteus Lév. 1854, heute Daedalea flavida, Fomitopsidaceae
Daedalea lenzitiformis Ces. 1879; Fomitopsidaceae
Tilotus lenzitiformis Kalchbr. 1881; Tricholomataceae
Polyporus lenzitoides Berk. 1880, Favolus tenuiculus, Polyporaceae

Von Harald Othmar lenz beschriebene Pilze, die im Online-Pilzbuch stehen:
Boletus satanas, Satansröhrling. Heute
Rubroboletus satanas oder Suillellus satanas

Harald Othmar Lenz starb in seinem Geburtsort Schnepfenthal am 13. 6.1870.

Tintling-Logo