Pilzbücher von Hermann Jahn



Hermann Jahn: Pilze an Bäumen (Pos. 1)

272 Seiten, 222 farbige Abbildungen, gebunden, 195 x 255 mm, 1050 g.
Erweiterte Neuauflage des Klassikers „Pilze, die an Holz wachsen“. DM 168.- / sFr 168.- / öS 1311.-
Das bereits 1979 von Dr. Hermann Jahn vorgestellte Buch behandelt über 200 holzbewohnende Pilzarten mit parasitischer oder saprophytischer Lebensweise. Das Buch, das zunächst sowohl für interessierte Pilzfreunde als auch für Wissenschaftler gedacht war,
hat in diesen Kreisen großen Anklang gefunden. Amateure schätzen die leicht verständliche Einführung in die ökologischen Zusammenhänge, während es für Wissenschaftler von besonderem Wert ist, weil es sich als einziges ökologisches Lehrbuch umfassend mit der Darstellung der vielfältig spezialisierten Holzpilze befaßt.
Das Werk ist seit seinem Erscheinen ein Standard für die Qualität der Abbildungen und die Fülle der mitgeteilten Einzelheiten.

Hermann Theodor Jahn war ein deutscher Lehrer und Mykologe mit dem Interessensschwerpunkt Aphyllophorales.
Er lebte von 21.12.1911 - 19.7.1987 in Nordrhein-Westfalen.
Mit den Pilzen begann er sich erst nach 1945 intensiver zu beschäftigen, als er aus Japan zurückkehrte, wo er als Lehrer gearbeitet hatte.
 Zuvor war er Ornithologe und hatte in diesem Fachgebiet auch promoviert.

Ehrentaxa, die zu Gunsten von Dr. Hermann Jahn beschrieben wurden:
Jahnoporus Nuss 1980
Entoloma jahnii Wölfel & Winterh. 1993
Pholiota jahnii Tjall.-Beuk. & Bas 1986

Zurück zum Index der Autoren