Pilzbücher von J.K. Misra




„Das könnt ihr mit mir nicht machen.“
Das Gesicht des Cholerikers war puterrot angelaufen. Die Warze erinnerte an den geschwollenen Lappen eines Hahnenkammes. „Wir müssen auch sehen, wo wir bleiben und so wie es im Moment aussieht, müssen wir selbst Federn lassen. Sie verstehen sicher, daß wir das in unserem Interesse vermeiden müssen.“
„Verdammte Halsabschneider! Wenn die Sonne scheint, dann verteilt ihr Scheißbänker Regenschirme und wenn es regnet, dann sammelt ihr sie wieder ein.“ „Das werfen ausgerechnet Sie uns vor? Wer mußte denn die Kröte schlucken mit der Finanzierung des Geschäftshauses in Fischbach voriges Jahr? Wir und niemand sonst. Der Bau ist marode vom Keller bis unters Dach und der Laden im Erdgeschoß ist seit Monaten nicht vermietet. Am Ende können wir froh sein, wenn wir auch nur die Hälfte des Beleihungswertes wieder zurückkriegen.“ Auch den Bankdirektor verließ allmählich die Ruhe und die Geduld. „Ihr habt doch nichts davon, wenn ich pleite bin.“ „Nach Lage der Dinge ist die Pleite näher als Sie denken und als wir hoffen.“

Aus dem Roman Tödliche Pilze. Wird an anderer Stelle innerhalb dieses Pilzbuch-Ordners fortgesetzt. 

zurück zum Index der Autoren .