Pilzbücher von Erik Acharius



Eric Acharius (1757-1819) war ein Landarzt in Wadstena (Schweden) und ist als "Vater der Lichenologie" bekannt geworden. Er hat grundlegende Arbeiten über Flechten geschrieben, prägte Begriffe, wie Thallus, Apothezium, Perithezium; Seine Hauptwerke sind: Methodus qua omnes detectos Lichenes 1803, Lichenographia universalis 1810, Synopsis methodica Lichenum 1814.

Mehr über Erik Acharius in der deutschen Wikipedia

Über die Suchmaske lassen sich weitere Bücher über Flechten finden

„Ich stehe mal wieder auf dem Schlauch“ gestand Herberger.
„Tzz Tzz... Alle Zeugen erklären übereinstimmend, daß Häubling´s Stand jeden Tag und mit großer Regelmäßigkeit auf seinen Märkten vertreten ist. Wir selber können das ja aus eigener Anschauung bestätigen. Wenn der seine Kinokarten wegwirft, dann hat er zumindest einen Teil der Kosten nicht angeben können.
Ein vereidigter Buchprüfer und Steuerberater würde Ausgaben ohne Beleg aber kaum akzeptieren.
So etwas paßt aber nun gar nicht zu dem raffgierigen Krämer.“
„Ich glaube allerdings nicht, daß sein Steuerberater dir freiwillig Auskunft geben würde. Und eine richterliche Anordnung kannst du nach dem Desaster mit der Gerichtsverhandlung ja wohl auch abhaken.“
„Wer will denn auch sowas“ ereiferte sich Rambetzky. Ich suche im Moment nur nach Indizien, die im Falle einer Betriebsprüfung irgendwelche fiskalischen Nachlässigkeiten beweisen könnten. Diese könnten dann die Grundlagen für unser weiteres Vorgehen liefern.“
„Du vermutest, daß die Firma Werner Häubling den Markthandel oder Teile davon schwarz tätigt?“
„Könnte doch sein. Wer will ihm denn unter normalen Umständen das Gegenteil beweisen? Und warum. Seine Kurzzeit-Angestellten kriegen ihr Geld Tag für Tag bar auf die Kralle, die Standgeldquittungen existieren zumindest teilweise nicht und wenn ich dich richtig verstanden habe, haben die Gemeinden zumindest partiell ebenfalls keine exakten Kenntnisse darüber, wer wann nachweislich auf dem Markt welche Sachen verkauft hat.“
Der Krimi wird andernorts fortgesetzt.

Tintling-Logo