Pilzbücher von  Ewald Langer



Nicht zuletzt war Donald mit dem Dackelblick mit am Tisch.
Der war tröstlicherweise auch pleite, genau betrachtet schon immer. Im Gegensatz zu Werner verfügte Donald aber über eine nie versiegende Geldquelle: einer Vereinskasse mit ihren Mitgliederbeiträgen. Donald war nämlich der Kassenwart eines absonderlichen Clubs mit dem noch absonderlicheren Namen „Piepengründler Südwest e.V.“. Die siebzig zahlenden Mitglieder liebten ihn, sonst würden sie vermutlich auch nicht länger zusehen, wie er sich für seine Warenrechnungen gelegentlich ein kleines „Privatdarlehen“ genehmigte.
Zweck und Ziele des Vereins blieben im übrigen selbst für den siebzehnköpfigen Vorstand tief im Dunkeln.
Außerdem registrierte Häubling seinen Zwilling im Geiste: Fadi, den Berber. Der drangsalierte seine Holde auch, wenn er einen Grund dazu hatte oder auch keinen.
Häubling ging an diesem Tisch vorbei.
Normalerweise hätte er sich dazugesetzt, am liebsten natürlich Schenkel an Schenkel neben Steffi. Aber erstens wurde er neuerdings von allen geschnitten, zweitens hatte er ja eine Verabredung.
Ein paar Schritte waren es nur, dann saß er Sournois an dem schmalen, in den Gastraum hineinragenden, angebauten Tresentisch auf einem Hocker genau gegenüber.

Mehr an anderer Stelle . Für Ungeduldige

Austernseitling in Tonkrügen . Kindergeschirr mit Pilzmotiven von Elsa Beskow