Pfifferling Cantharellus cibarius

Pfifferling Cantharellus cibarius
 
Professor Dr. Heinz Butin ist ein deutscher Forstpathologe. Er wurde am 13.4.1928 in Bad Godesberg geboren. Seine Dissertation im Jahr 1954 hatte folgendes Thema: Physiologisch-ökologische Untersuchungen über die Beziehung von Wasserhaushalt und Photosynthese bei Flechten. Ab 1976 war er  Leiter des Instituts für Pflanzenschutz in der Biologischen Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft in Braunschweig. Er ist heute im Ruhestand und lebt in Wolfenbüttel.
Sein Buch "Krankheiten der Wald- und Parkbäume" ist ein wichtiges Standardwerk und erlebte zahlreiche Auflagen.

Pilz, der zu seinen Ehren beschrieben wurde:
Rhizoctonia butinii Oberw., R. Bauer, Garnica & R. Kirschner 2013

Heinz Butin hat im Tintling mehrere Beiträge verfasst:
Der Ahorn-Runzelschorf und seine Hyperparasiten Tintling  4/2006)
Taphrina farlowii - Wiederentdeckung einer verschollenen Pilzart. Tintling 3/2008
 Kuriositäten. Tintling 4/2007
Grüne Inseln auf Ahorn-Blättern. Tintling 2/2008
Der „Kiefernzapfenpilz“ - ein morphologisches Kuriosum.  Tintling 3/2011
"Schwärzepilze" auf Holz. Tintling 2/2004
Taphrina populina und andere "Wucherlinge". Tintling 4/2005

Pilzbücher von Heinz Butin


  

zurück zum Index der Pilzbücher .