Umschlag Tintling 45  Tintling 45 (4/2005) 

Folgende Pilzarten sind auf dem Titel abgebildet:
Ockerbrauner Weichritterling Melanoleuca melaleuca Foto: Thomas Münzmay
Pezoloma ciliifera auf Algenschleim Foto: Lothar Krieglsteiner

Dieser Tintling ist ein Jubiläumsheft (10 Jahre Tintling) und es hat deshalb 16 Seiten mehr.

Inhalt von Tintling 45:
Kurt Oestreich  2 
Editorial 3
Thomas Münzmay: Meine Mini Melanoleuca Monographie 5
Marion Franke-Sochacki: Coriolopsis trogii 14
Heinz Butin: Taphrina populina und andere "Wucherlinge" 16
Hans-Dieter Zehfuß: Pilzmikroskopie Folge 23 17
Lothar Krieglsteienr: Ascomyceten-Funde in Hornberg 19
Peter Specht: Der Echte Hausschwamm 22
Fredi Kasparek: Ein Kessel Buntes Teil VIII: Alte Bekannte 25
Harry Andersson: Pilzmücken in der Pfeifenblume? 28
Pilze, Pistazien, Pinienkerne und Pute 30
Dieter Richter: Klima und Pilze 33
Impressum, Bestellungen (Mittelseite) 46
Lothar Roth, Rudolph Mayer: Wenig Pilze, aber viele Vergiftungen 51
Hans-Dieter Zehfuß: Moore und Pilze  52
Diermar Winterstein: Der Getreiderost Puccinia graminis 60
Rudolph Knoblich: Hallesche Pilzfreunde feierten 50-jähriges Jubiläum 64
Hans-Peter Neukom: Der Apothekerschwamm 67
Briefe, Irrungen, Wirrungen 72
Ein guter Vorsatz für 2006 und darüber hinaus 73
Norbert Amelang: Unterirdischer Geweihpilz 80
Kommunikation 81
Wolfgang Heinig: Mutterkorn 86

Pilzportraits:
Nr. 75 Bereifter Tellerling Rhodocybe popinalis 
Nr. 76 Gelbhütiger Dachpilz Pluteus chrysophaeus

Abbildungen von Pilzarten:
Fries´ Weichritterling Melanoleuca friesii, Ockerbrauner Weichritterling Melanoleuca melaleuca, Gelatinisierter Weichritterling Melanoleuca yucatanensis, Dunkelfleischiger Weichritterling Melanoleuca polioleuca, Rillstieliger Weichritterling Melanoleuca grammopus, Behaarter Weichritterling Melanoleuca humilis, Graublättriger Weichritterling Melanoleuca pseudoluscinum, Weißblättriger Weichritterling Melanoleuca rasilis var. leucophylloides, Raustieliger Weichritterling Melanoleuca verrucipes, Robuster Weichritterling Melanoleuca robusta, Cognacfarbener Weichritterling Melanoleuca cognata, Blasse Borstentramete Coriolopsis trogii, Pappel-Wucherling Taphrina populina, Roteichen-Wucherling Taphrina coerulescens, Brandstellen-Moosling Lamprospora carbonicola, Brunnipila fuscescens, Boudiera areolata, Pezoloma ciliifera, Echter Hausschwamm Serpula lacrimans, Spindelsporiges Aggregatbecherchen Byssonectria terrestris, Kleiner Kurzhaar-Schildborstling Scutellinia minutella, Hainbuchen- Rindenbecherchen Pezicula carpinea, Maronenröhrling Xerocomus badius, Flockenstieliger Hexenröhrling Boletus erythropus, Pfifferling Cantharellus cibarius, Steinpilz Boletus edulis, Sommer-Steinpilz Boletus reticulatus, Kiefern-Steinpilz Boletus pinophilus, Krause Glucke Sparassis crispa, Reifpilz Rozites caperata, Binsen-Sklerotienbecherling Myriosclerotinia curreyana, Bereifter Häubling Galerina tibiicystis, Olivgelber Sumpf-Hautkopf Cortinarius huronensis var. olivaceus, Sumpf-Graublatt-Rübling Lyophyllum palustre, Getreiderost Puccinia graminis, Rotporiger Feuerschwamm Phellinus torulosus, Lärchenschwamm Fomitopsis officinalis, Violettroter Klumpfuß Cortinarius rufoolivaceus, Adel-Klumpfuß Cortinarius terpsichores var. calosporus, Schwarzgrüner Klumpfuß Cortinarius atrovirens, Rundlichsporiger Klumpfuß Cortinarius caesiocortinatus, Wachsblättriger Klumpfuß Cortinarius cereifolius, Messinggelber Klumpfuß Cortinarius elegantior, Purpurfleckender Klumpfuß Cortinarius purpurascens var. largusoides, Verschiedengestaltiger Schleimkopf Cortinarius variiformis, Ziegelgelber Schleimkopf Cortinarius varius, Fuchsiger Schleimkopf Cortinarius pseudovulpinus, Ölbaumtrichterling Omphalotus olearius, Mährischer Filzröhrling Xerocomus moravicus, Kronenbecherling Sarcosphaera coronaria, Hellgelber Violettmilchling Lactarius flavidus, Wiesen-Zwerg-Egerling Agaricus comtulus, Orangerötlicher Adernseitling Rhodotus palmatus, Eschen-Porenschwamm Perenniporia fraxinea, Mutterkorn Secale cornutum.

Ausblick auf den nächsten Tintling
Der Gewöll-Hornpilz - Pilzwetter Teil 2 - Vier seltene Pilzarten in der Pfalz - Flechten - Interview mit Fred Kränzlin - Fundlisten von Pilzexkursionen - Porträit einer Todkranken - Herbstball der Pilze - Ramaria - Kursgebühren 
Er erscheint am 27.3.2006

Nach Hause zurück zur Jahrgangsübersicht  zum nächsten Heftnach PilzhausenInhaltsübersicht