Pilzbücher von Ewald Gerhardt

 

Zwei Kurzbesprechungen von K. Montag

Ewald Gerhard: Der große Pilzführer für unterwegs. 720 Seiten, 1035 farbige Standortaufnahmen, flexibler Kunststoffeinband, 100 x 190 mm, 700 g, DM 49.90/sFr 46.-/öS 364.- Ein übersichtlicher, kompakter Pilzführer, der im Taschenformat eine Fülle an Informationen bietet. Am Kopf jeder Seite dienen anschauliche Bestimmungssymbole als Orientierungshilfe durch die immense Artenzahl und führen so den Benutzer rasch durch zu der gesuchten Pilzgruppe. Symbole für Eßbarkeit, Giftigkeit, Wuchszeiten, Erkennungsmerkmale und Vorkommen machen das Buch zu einer praktischen Hilfe vor Ort, auch für den fortgeschrittenen Pilzsammler.

Ewald Gerhard: BLV Handbuch Pilze. 640 Seiten, 657 Farbfotos 318 s/w-Grafiken, 130 x 250 mm, 1045 g, DM 44.-/sFr 42.-/öS 321.- Dieses Buch gibt einen umfassenden Einblick in die Pilzwelt Mitteleuropas. Neben zahlreichen Speisepilzen werden viele weitere Arten (insgesamt rund 1000 Arten) aus allen systematischen Gruppen beschrieben. Das Handbuch enthält einen Bestimmungsschlüssel der einzelnen Arten sowie eine Liste der gefährdeten und geschützten Arten. Im Bestimmungsteil werden die Arten systematisch geordnet beschrieben: er gibt ausführlich Aufschluß über über Merkmale, Speisewert, Vorkommen, Gattungsmerkmale und Verwechslungsmöglichkeiten. Für jede Art sind außerdem die Mikromerkmale beigegeben.

 

zurück zum Tintling . Noch eine weitere Buchbesprechung: Otto Schwantes