Pilzbücher von Franz Schmaus



Franz Schmaus befasst sich mit der Kultivierung und dem Vertrieb von Medizinalpilzen. Er war lange Jahre der Präsident des Bundes deutscher Champignon-Anbauer.

Ich war ganz schön aufgeregt, das kannst du mir glauben.
Mein Stundenlohn an diesem Tag war gerade mal fünf Francs. Eher weniger. Und das mitten in einer üppigen und entsprechend einträglichen Pilzsaison. Aber es war mir die Anstrengung wert. Das Ergebnis konnte sich am Ende nämlich sehen lassen. Wir sind jetzt quitt, lieber Werner Häubling.“
Im gleichen Maß, wie sich Jean-Claude Sournois ein letztes Mal in seinem Leben aufbäumte, sich Wort für Wort zu maximaler Leistung entfaltet hatte, wechselte Werner Häubling´s leichenblasse Hautfarbe über scharlachrot zu zornviolett. Sein Blutdruck stieg auf zweihundert, der Adrenalinspiegel in nicht mehr meßbare Höhen. Nach dem letzten Satz seines Gegenübers kreischte er: „Du Schwein! Du widerliches, fieses Dreckschwein!“ Mehr gab sein ohnehin begrenztes Vokabular in diesem Moment überbordender Raserei nicht her. Er spuckte Gift und Galle, war nicht mehr Herr seiner Sinne. Da sein simpler Wortschatz nicht annähernd ausreichte, um das auszudrücken, was er herausbrüllen wollte, nahm er die groben, vom Arbeiten auf dem Markt draußen noch völlig verdreckten Pranken zu Hilfe. Sie drückten dem französischen Pilzhändler die Kehle zu und verhinderten damit für immer jedes weitere Wort. Häubling ließ auch dann nicht von seinem Opfer ab, als es schon eine Ewigkeit schlaff herunterhing und er sich, die sorgfältig hergerichteten Pfifferlinge unter sich begrabend, über den Tisch beugte, um den Griff nicht lockern zu müssen.
Das ganze Lokal hielt den Atem an. Niemand wagte sich zu bewegen.
Wer die Polizei benachrichtigt hatte, war später nicht mehr festzustellen.
Nach endlosen Minuten kamen sie und trennten die Zusammengekrampften.
Erst das metallische Zuschnappen der kalten Handschellen schaltete Häubling´s Verstand wieder ein.
Dr. Carlo Winkelmann würde Mühe haben,
die kommende Zeit der Unfreiheit für seinen Mandanten zu verkürzen.
Ende
Nochn Bonus zum Thema Heilpilze
Tintling