Zweisporiger Champignon Agaricus bisporus

Zweisporiger Champignon Agaricus bisporus Foto: Peter Stenzel

In der Natur kommt er nur selten vor, und wenn, dann an gedüngten Stellen, Komposthaufen etc.
Von ihm stammen  die Champignons aus der Gemüsetheke in all ihren Kulturformen ab.

Champignons



Champignonzucht

Vortrag von W. Witt, Spezialzüchterei für Champignonbrut, Torgau a. d. E.,
gehalten auf der Tagung der D. G. f. P. am 3. Okt. 1925, veröffentlicht in der Zeitschrift für Pilzkunde 4, 1925

Um Sie sofort in medias res zu führen, möchte ich Sie zunächst nur in kurzen Umrissen über das Wesen der Champignonzucht unterrichten und bitte, falls Sie weitere Einzelheiten wünschen, von den hier ausliegenden Zuchtanweisungen Exemplare mit nach Hause zu nehmen (siehe Anlage!). Als Nährunterlage für den Champignon kommt praktisch nur Pferdedünger in Frage. Dieser wird einer Gärung unterworfen, dann zu länglichen, flachen oder gewölbten Beeten geformt und mit Champignonbrut gespickt. Etwa 3 - 4 Wochen darauf, wenn das Arbeiten des Myzels deutlich erkennbar ist, wird das Beet mit einer dünnen, 1 - 2 cm starken Erdschicht bedeckt und nach weiteren 3 - 4 Wochen beginnt dann die Ernte.
In periodisch wiederkehrenden Zeiträumen wird in Zeitschriften die Champignonzucht als etwas sehr Leichtes und Gewinnbringendes hingestellt, doch ist die Sache nicht ganz so einfach und gar viele Enttäuschungen, besonders im Großbetriebe, sind die Folge davon.
Da ich neben meiner Pilz-Grosszüchterei auch die größte Brutzüchterei Deutschlands und vielleicht auch des Auslandes führe, gelangen häufig Anfragen an mich über die Erfordernisse und Rentabilität der Champignonzucht und deshalb möchte ich aus meiner mehr als 20jährigen Erfahrung zunächst sprechen über die Frage: "Was braucht die Champignonzucht?" Erstens sind dafür geeignete Räume erforderlich. Besonders zweckentsprechend sind kellerartige Räume mit glatten Wänden und Böden, die sich leicht desinfizieren lassen und gegen Witterungseinflüsse gut geschützt sind, so daß man darin bei dauerndem Umtrieb die Champignonzucht das ganze Jahr hindurch betreiben kann. Aber auch andere Räume, wie Ställe, Gewächshäuser usw., lassen sich mit gutem Erfolg dafür benutzen. Weiter zu Teil 2

Champignons in Dosen, Champignons im Glas, Getrocknete Champignons
Champignonsuppen . Champignonbrut und Kulturansätze . Dies und das rund um die Champignons

Tintling