Pilzbücher von Friedrich Gackstatter

Derzeit keine bei Amazon

Oberlehrer Friedrich Gackstatter wurde am 31. 12. 1886 in Obereichenrot (Landkreis Crailsheim, Baden-Württemberg)
geboren und starb im Alter von 80 Jahren am 9. 6. 1966 in Stuttgart.
Er war von 1930 bis 1945 Vorsitzender des Vereines der Pilzfreunde Stuttgart.
Vor und während des zweiten Weltkrieges war er Landesreferent der Arbeitsgemeinschaft Ernährung aus dem Walde.
Veranstaltungen wie Pilzausstellungen, Lehrgänge zur Ausbildung von Marktkontrolleuren, Schaukochen, Pilzführungen und Vorträge gehörten zu seinem Tätigkeitsumfang.

Der spätere Vorsitzende der Stuttgarter Pilzfreunde, Jörg Raithelhuber, benannte ihm zu Ehren zwei Pilze:
Mycena gackstatteri Raithelh. 1972, Mycenaceae
Clitocybe gackstatteriana Raithelh. 1998, Tricholomataceae

Tintling-Logo