Pilzbücher von Paul Heinemann

Offenbar noch keine bei Amazon

Paul Heinemann (1916-1996) war ein belgischer Mykologe und Botaniker,
der besonders die afrikanische Pilzflora intensivst erforscht hat.
Seine Sammlung von 7000 Exsikkaten wird in der Universität Gembloux und im Botanischen Garten von Meise (beide Belgien) aufbewahrt.
Was dieser Mykologe geleistet hat, kann man schon daran erkennen, dass ihm die meisten Ehrentaxa post mortem vermacht wurden und dass fast alles ansehnliche Großpilze sind, die von renommierten Gattungsspezialisten beschrieben wurden.
Einen Nachruf gibt es im Belgian Journal of Botany 131/2: 67–71 (1998), von Jan Rammeloo und O. Guillitte: Paul Heinemann - In memoriam.

Pilze, die zu Ehren von Paul Heinemann beschrieben wurden:
Heinemannomyces Watling 1999, Heinemannomyces, Agaricaceae
Agaricus heinemannianus Esteve-Rav. 1999, Agaricaceae
Agaricus heinemanniensis K. Natarajan & Purush. 1996, Agaricaceae
Agaricus heinemannii Albertó & G. Moreno 2000, Agaricaceae
Cantharellus heinemannianus Eyssart. & Buyck 1999, Cantharellaceae
Leucocoprinus heinemannii Migl. 1987, Agaricaceae
Marasmius heinemannianus Antonín 1999, Marasmiaceae
Micropsalliota heinemaniana Guzm.-Dáv. 1992, Agaricaceae
Peyritschiella heinemanniana De Kesel 1999, Laboulbeniaceae
Russula heinemannii Buyck 1990, Russulaceae

Paul Heinemann starb am 18.6.1996

 Tintling