Trüffelrisotto - Risotto mit Trüffeln



Gundula Häubling selbst erlitt einen Nervenzusammenbruch und mußte vom Arzt an Ort und Stelle behandelt werden. Weitere reichliche Nahrung also für Klatsch und Tratsch. Kaum jemand kaufte oder verkaufte etwas an diesem Vormittag, was ein Beweis dafür war, daß spannendes Marktgeschehen nicht unbedingt mit Warenumschlag einhergehen muß.
Die große Ausnahme war Balduin Krautschneider. Er war weit und breit der einzige, der sich an der schoflen Labung nicht beteiligte. Einsam bot er an seiner Ecke einem nicht vorhandenen Publikum sein multifunktionelles Messer an. Schade um die verschwendete Energie; seine virtuose Rhetorik wäre allemal hörenswerter als das hohle Gewäsch des sensationslüsternen Pöbels um Häubling´s Auto da oben.
Gleichwohl taugte sein Messer ebensowenig wie all der andere Schund, der da immer wieder lautstark angepriesen wurde. Balduin Krautschneider gehörte zu einer ganz besonderen Gruppe von Markthändlern, den Propagandisten, im Jargon „Spezialisten“ genannt. Die verschacherten im Grunde eher ihre persönliche Anziehungskraft, ihre Redegewandtheit und ihren Unterhaltungsbeitrag als ihre Ware.
Letztere kaufen sie nämlich für einsfünfzig ein und verkaufen sie für zwanzig Mark. Trotz dieser sittenwidrig hohen Gewinnspanne brauchen sie um ihre Existenz nicht zu bangen, denn es stehen jeden Tag genug Manipulierbare auf. Heute hatte Balduin aber keine riesige Menschentraube wie sonst um das Ständchen mit den von seinem Zaubermesser zerschnittenen Nägeln und Tomaten versammelt.
Die waren alle bei Karljohan Häubling oben.
Schlußendlich wurde der viergriffige Zinksarg mit dem Toten vom Marktgelände weggetragen.
Es geht an anderer Stelle weiter  
zurück zum Trüffelindex . Index der Pilzbücher . Gattungen . Autoren .