Bekanntheitsklasse 1

Größenklasse s bis m .

Sporenpulver
weiß

Verwandtschaft:
Schlauchpilze
Ascomycetes
Inoperculate Ascomyceten
Hypocreales
Strombecherlingsverwandte
Cordycipitaceae
Stromabecherlinge
Cordyceps
Puppenkernkeule Cordyceps militaris

Puppen-Kernkeule Cordyceps militaris
  kein Speisepilz    Foto: K. M.  
     

Erscheinungszeit:  August bis November
Größe: 0,3 - 1,2 cm ø, Höhe bis 6 cm
Vorkommen: Im Wald und Grünland über vergrabenen Schmetterlingspuppen.
Verbreitung: Zerstreut bis häufig in ganz Europa.
Merkmale:  Obere Hälfte des Fruchtkörpers leuchtend orangegelb, dicht mit orangeroten Pusteln (Perithezien) übersät, matt, mit oder ohne deutlichen Übergang in den weißlichen Stiel übergehend. Der ganze Pilz ist schlank keulenförmig, und reicht tief in die Erde, wo er einer Schmetterlingspuppe entwächst.
Geruch und Geschmack unauffällig.
Sporenpulver: weiß.

Wissenswertes, Verwechslung
Kernkeulen besetzen eine ganz besonders enge Nische im ökologischen Gefüge: sie leben ausschließlich auf Insekten, - larven oder -puppen. Die oben abgebildete Art ist eine der größten und auffälligsten. Die Sporen des parasitisch lebenden Pilzes haben zunächst eine Schmetterlingsraupe infiziert. Die Raupe kriecht - vom Pilz dazu gedrängt - in den Boden und verpuppt sich dort. Das Myzel entwickelt sich in der im Boden lebenden Puppe und tötet sie schließlich. Mit der Fruchtkörperbildung kann der Kreislauf von neuem beginnen.

Tintling-Logo