Judasohr Auricularia_auricula-judae

Judasohr Auricularia auricula-judae

Polnische Pilzbücher



Die Autoren dieser polnischsprachigen Pilzbücher sind Hans Laux, Buchmann, Ewald Gerhardt, Marek Snowarski,  Reinhardt Hess, Hanna Szymanderska, Ralph Metzner, Miroslaw Marczyk, EJS Martin, Wanda Wozniak, Peter Harding, Grzegorz Okolów, Agata Wolczanska, Nikodem Sakson, Marek Siwulski, Jolanda Englbrecht, Karin Montag,
Zdzislaw Kut, Nikodem Sakson und Francois Huart.

 

Die Rückfahrt führte - entgegen dem Befehl des Alten
-

nicht über Fontainebleau. Er würde einfach schwindeln, daß der Sournois nicht zu Hause gewesen sei. So weit war es schon gekommen. Er würde seinen eigenen Vater anlügen. Wäre Karljohan tatsächlich und befehlsgemäß über Fontainebleau gefahren, würde er festgestellt haben, daß Sournois wirklich nicht zu Hause war. Woher hätte Karljohan auch wissen sollen, daß der Franzose sich erst gestern Hals über Kopf einer schweren Krebsoperation hatte unterziehen müssen. Karljohan dachte auf der ganzen Rückfahrt über sich und diesen heruntergekommenen Händler nach und bekam erstmals einen Eindruck davon, daß der Fall vom Gipfel auf den harten Boden oder gar in ein tiefes Loch möglicherweise gar nicht so unwahrscheinlich ist, wie er sich das immer gedacht hatte.
Sournois tat ihm ein bißchen leid, zumal er sich in seinen trüben Gedanken schon fast in einer ähnlichen Situation sah. Nun ja nicht ganz, sondern nur dann, wenn er mit der Wahrheit herausrücken würde. Ulrike, als Auslandskorrespondentin der französischen Sprache mächtig, hatte ihm in einem ihrer langen Gespräche erläutert, daß Claude´s Nachname, wörtlich übersetzt, „heimtückischer Duckmäuser“ bedeutet. Karljohan mußte in all seinem Schwermut fast lachen, wenn er daran dachte, daß er seinem Namen alle Ehre gemacht hatte und daß Sournois tatsächlich die Duckmäuserei in den Konkurs getrieben hatte.
wird andernorts fortgesetzt



Die nachfolgenden Bücher befassen sich mit der Champignonkultur (Pieczarki = Champignons)



Tintling 3/2001