Striegeliger Schichtpilz Stereum hirsutum

Max Britzelmayr hat eine Albinoform des Striegeligen Schichtpilzes Stereum hirsutum anno 1897
als Stereum hirsutum fa. album beschrieben.

Max Britzelmayr (1851 - 1921) war ein deutscher Experte für Pilze und Flechten.
Er wirkte vorrangig in der Umgebung von Augsburg und Südbayern.
Seine für die Pilzkunde wichtigen Werke:
Hymenomyceten aus Südbayern. In: Bericht des Naturhistorischen Vereins in Augsburg 31, 1894, 157-222.
Zur Hymenomyceten-Kunde. Reihe I. 1-16, 55 colorierte Tafeln. 
Materialien zur Beschreibung der Hymenomyceten.  .
Revision der Diagnosen zu den von M. Britzelmayr aufgestellten Hymenomyceten-Arten.
In: Botanisches Zentralblatt Beihefte 26 (2): 205-225. 1909
Mehr über  Max Britzlmayr in der deutschen Wikipedia

Pilze, die zu seinen Ehren beschrieben wurden:
Agaricus britzelmayrii Schulzer 1883, heute Agrocybe praecox, Strophariaceae
Boletus britzelmayrii Sacc. & Trotter 1912; Boletaceae
Caloplaca britzelmayrii (Hue) Zahlbr. 1930; Teloschistaceae
Coprinus britzelmayrii Sacc. & Cub. 1887; Agaricaceae
Cortinarius britzelmayrii Reumaux 2000, heute Cortinarius britzelmayrii, Cortinariaceae
Dendrosarcus britzelmayrii Kuntze 1898; Fungi
Hydnum britzelmayrii Sacc. 1895; Hydnaceae
Hypholoma britzelmayrii (Schulzer) Sacc. 1887; Hymenogastraceae
Involucrothele britzelmayrii Servít 1953; Verrucariaceae
Lachnella britzelmayriana (Rehm) Boud. 1907, heute Lachnella britzelmayriana, Lachnaceae
Lasiosphaeria britzelmayrii Sacc. 1883, heute Trematosphaeria paradoxa, Trematosphaeriaceae
Lecidea britzelmayrii Hue 1913; Lecideaceae
Lenzites britzelmayrii Killerm. 1925, heute Lenzites britzelmayrii, Polyporaceae
Melanomma britzelmayrianum (Rehm) Sacc. 1883, heute Splanchnonema britzelmayrianum, Pleomassariaceae
Psilosphaeria britzelmayrii (Sacc.) Cooke 1887, heute Trematosphaeria paradoxa, Trematosphaeriaceae
Russula britzelmayrii Romell 1893, heute Russula veternosa, Russulaceae
Solenopezia britzelmayriana (Rehm) Sacc. 1889, heute Lachnella britzelmayriana, Lachnaceae
Splanchnonema britzelmayrianum (Rehm) Boise 1985, heute Splanchnonema britzelmayrianum, Pleomassariaceae
Trematosphaeria britzelmayriana (Rehm) Sacc. 1883, heute Splanchnonema britzelmayrianum, Pleomassariaceae
Tremella britzelmayrii Sacc. & P. Syd. 1899; Tremellaceae
Trichopeziza britzelmayriana Rehm 1882, heute Lachnella britzelmayriana, Lachnaceae
Zignoella britzelmayrii (Sacc.) Sacc. 1886, heute Trematosphaeria paradoxa, Trematosphaeriaceae

Pilze, die Max Britzelmayr  beschrieben oder umkombiniert hat:
Agaricus guttatomarmorata . Fuchsiger Röteltrichterling  Paralepista flaccida
Stereum hirsutum f. album, Botan. Centralbl. 71: 91 (1897), eine weiße Form des Striegeligen Schichtpilzes

Max Britzelmayr starb am 6. Dezember 1909 in Augsburg

 Pilzbücher von Max Britzelmayr






zurück zum
 Index der Pilzbücher .

Tintling