Frauen-Täubling Russula_cyanoxantha

Den Frauen-Täublings Russula cyanoxantha beschrieb Carleton Rea als Russula flavoviridis

Carleton Rea (1861-1946),  war ein bedeutender britischer Mykologe.
Sein mykologisches Hauptwerk sind die British Basidiomycetae, A Handbook to the Larger British Fungi.
Von ihm wie von den Transactions sind bei Amazon zahlreiche Varianten und Volumes verfügbar.

Mehr über Carleton Rea in der englischen Wikipedia

Pilzbücher von  Carleton Rea



Folgende Pilze wurden zu Ehren von Carleton Rea beschrieben:
Agaricus reae Bon 1981, zur Zeit Agaricus koelerionis, Agaricaceae
Clavulina reae Olariaga 2013, aktuell Clavulina cinerea, Clavulinaceae
Cortinarius reae Moënne-Locc. & Reumaux 2003, derzeit Cortinarius saporatus, Cortinariaceae
Hygrophorus reae Maire 1910, heute Hygrocybe mucronella, Hygrophoraceae
Leptonia reae Maire 1910, heute Entoloma reae, Entolomataceae
Leptonia reai Maire 1910; Entolomataceae
Melanoleuca reae Singer 1935, Melanoleuca reae, Tricholomataceae
Rhizopogon reae A.H. Sm. 1966, Rhizopogon reae, Rhizopogonaceae
Scleroderma reae Guzmán 1967, Scleroderma reae, Sclerodermataceae

Von Rea beschriebene Pilzarten, die unter ihrem heute gültigen Namen im online-Pilzbuch sind:
Russula flavoviridis Frauen-Täubling, heute Russula cyanoxantha

Carleton Rea starb am 26. Juni 1946 in England


Tintling-Logo