Flaschenstäubling Lycoperdon perlatum

Flaschenstäubling Lycoperdon perlatum. Ein naher Verwandter des Flaschenstäublings wurde
von George Edward Massee 1887, also 12 Jahre post mortem, zu Carlo Vittadinis Ehren benannt.

Carlo Vittadini (1800-1865) war ein italienischer Mykologe. Seine Hauptwerke sind das Amanitarum illustratio mit 4 Tafeln (Mediolani 1826) und Descriptiones dei Funghi mango. e velen. d'ltalia" (Milano 1835).

Pilzbücher von Carlo Vittadini



Pilze, die zu Ehren von Carlo Vittadini beschrieben wurden:

Vittadinion Zobel 1854, Tuber, Tuberaceae
Vittadinula (Sacc.) Clem. & Shear 1931, Sphaerodes, Ceratostomataceae
Aecidium vittadiniae McAlpine 1895, eine Anamorphe der Pucciniales
Phoma vittadiniae McAlpine 1903, Phoma, eine Anamorphe von Didymella
Puccinia vittadiniae McAlpine 1906, Puccinia,  Pucciniaceae
Agaricus vittadinii Moretti 1826, Amanita,  Amanitaceae
Lycoperdon vittadinii Massee 1887, Agaricaceae
Ramaria vittadinii R.H. Petersen 1989, Gomphaceae
Tulostoma vittadinii Petri 1904, Agaricaceae

Von Vittadini beschriebene oder umkombinierte Pilzarten, die unter ihrem heute gültigen Namen im online-Pilzbuch sind:
Agaricus exquisitus . Gemeiner Anis-Egerling, Schafchampignon, heute Agaricus arvensis
Macrolepiota rachodes
, Gemeiner Safranschirmling, heute Chlorophyllum rachodes

Carlo Vittadini starb am 20.11.1865 in Mailand.


Tintling