Fliegenpilz Amanita_muscaria

Fliegenpilz Amanita muscaria

Maika Tyszkiewicz / Tini Spiegel: Anton der Fliegenpilz . Eine Rezension von Martin Wagner
Sie stand in Tintling 4/1997

Kinder-Pilzbücher, Märchenbücher und Malbücher



Autoren der Bücher dieser Seite sind Rita Lüder, Ida Bohatta, Maika Tyszkiewicz, Tini Spiegel, Annelies Umlauf-Lamatsch, Marie Meissner, Margarete Gleitsmann, Görel Christina Näslund, Andrea Räder, Eva Raupp Schliemann, Erich Heinemann, Manfred Prax, Katja Press, Sibylle von Olfers, Hans-Heinrich Kunde, Erwin Eigner,  
Heike Hermann, Claude Heliadore, Rose Marie Dähncke, Sissi Stanek, Elisabeth Berg, Hadwig Basler,
Barbara Hillen, Jurij Brezan, Leslie Jackman, Stefanie Zysk und Holm Schneider.

Die Pilz-Uhr, von Eva Raupp Schliemann.
Die Autorin versteht es hervorragend, die zeitliche Abfolge des Pilzwachstums im Jahresverlauf fesselnd darzustellen. Dazu gelingt es ihr, die Kinder mit Verwertungsmöglichkeiten, Vorsichtsmaßregeln, Naturschutz und kindgerecht aufbereiteter Systematik (!) in den Bann zu ziehen. Jedenfalls konnte man dem Buch ansehen, daß sich die Kinder gerne mit diesem Buch beschäftigen. Mir hat das Blättern darin großen Spaß gemacht.

Im Franck-Kosmos-Verlag ist 1995 "Mein erstes Pilzbuch" erschienen. Ursprünglich von den Autorinnen Görel Christina Näslund und Andrea Räder in Schwedisch verfaßt. wurde es von Jutta Hamberger übersetzt und richtet sich eindeutig an Kinder. Ihnen wird die wunderhare Welt der Pilze abwechslungsreich, verständlich und mit vielen sehr guten Farbfotos vorgesteltt. Natürlich kommt die Giftigkeit, die Genießbarkeit und die Verwertbarkeit der Pilze nicht zu kurz, aber ein größeres Gewicht wird auf die Zusammenhänge im Lebensraum Wald gelegt. Auch Mystisches, Historisches und Spaß (z.B. Färben mit Pilzen) kommt nicht zu kurz. DIN-A-4, 54 Seiten, DM 24.-.

Eine der Autorinnen der Pilzbücher dieser Seite, Elsa Beskow, hat mehrere Serien von Lerngeschirr für Kleinkinder entworfen, passend zu den Themen ihrer Kinderbücher. Eine davon trägt die Motive der Wichtelkinder, und des Wichtelwaldes, demnach Pilze.
Eine eigene Seite also für das Pilz-Kindergeschirr von Elsa Beskow.

Mindestens ein Kinder-Pilzbuch fehlt in dieser Sammlung:
Else Dorn (1910): Des Pilzlingsvolkes lustig' Treiben will ich in Bild und Wort beschreiben.
Es ist die Übersetzung dieses schwedischen Kinder-Pilzbuches:
Signe Aspelin (1909): Småttingarnas svampbok
Dieses Buch hat weitere Übersetzungen erfahren, die ebenfalls kaum erhältlich sind:
Aspelin, Signe (1910): Onder het Zwammenvolkje (niederländisch). 
Marie de Grand Maison (1910): Les Champignons Animés (französisch).
Ludmila Tesaøová (1910): Krále ®ampiona tajemná øí¹e (tschechisch)


zurück zum Tintling.
. . .

Tintling-Logo