Birkenpilz Leccinum_scabrum

Der Birkenpilz Leccinum scabrum ist der Gattungstypus von Krombholzia, heute Leccinum.
Diese Gattung wurde 1881 von Petter Adolf Karsten (1834-1917) in der Revue de Mycologie 3/9: 17 zu Ehren von Krombholz beschrieben.

Pilzbücher von Julius Vincenz Edler von Krombholz



Julius Vincenz Edler von Krombholz (1782-1843) war ein tschechischer Mykologe und Professor der Medizin.
Sein Buch "Naturgetreue Abbildungen und Beschreibungen der eßbaren, schädlichen verdächtigen Schwämme" (Prag 1831-49) war viele Jahre lang ein Standardwerk. Leider erlebte Krombholz das Erscheinen seines Buches nicht. Er starb vor der Fertigstellung; der letztere Teile der Arbeit wurde von Johann Baptista Zobel (1812-1865) bearbeitet.

Pilze, die zu Ehren von Julius Krombholz benannt wurden:
Gattungen:
Krombholzia P. Karst. 1881 und Krombholziella Maire 1937,  beide heute  Leccinum, Raustielröhrlinge, Boletaceae
Pilzarten:
Acrothecium krombholzii Sacc. 1910; eine Anamorphe der Pezizomycotina.
Clavaria krombholzii Fr. 1838, derzeit Ramariopsis kunzei, Clavariaceae
Cortinarius krombholzii Fr. 1874, Cortinariaceae
Pocillaria krombholzii Kuntze 1898; Polyporaceae
Russula krombholzii Shaffer 1970, derzeit Russula atropurpurea, Russulaceae
Verpa krombholzii Corda 1828, Morchellaceae

Pilze, die Julius Vinzenz Kromholz neu beschrieben oder umkombiniert hat und die im Online-Pilzbuch stehen.
Agaricus hortensis . Zweisporiger Egerling, Kulturchampignon, heute Agaricus bisporus.
Boletus xanthoporus var. sanguineomaculatus, zwischenzeitlich Boletus depilatus, heute Hemileccinum depilatum, Gefleckthütiger Röhrling
Xerocomus rubellus . Blutroter Filzröhrling, heute Xerocomellus rubellus
Cantharellus aurantiacus, beschrieben erstmals von Wulfen als Agaricus aurantiacus, heute Hygrophoropsis aurantiacus, Falscher Pfifferling

Tintling