Rettich-Helmling Mycena_pura

Rettich-Helmling Mycena pura



Autoren dieser Fachbücher sind Alexander Hanchett Smith und R.A. Maas Geesteranus.
Hier können Sie nach weiteren Titeln zu Mycena suchen:
 
Helmlinge (Mycena-Arten) im Online-Pilzbuch:
Mycena abramsii . Voreilender Helmling
Mycena bulbosa . Knolliger Binsen-Helmling
Mycena clavata . Keulenzystiden-Helmling
Mycena crocata . Gelbmilchender Helmling
Mycena diosma . Duftender Rettichhelmling
Mycena epipterygia . Dehnbarer Helmling
Mycena flavoalba . Gelbweißer Helmling
Mycena galericulata . Rosablättriger Helmling
Mycena galopus . Weißmilchender Helmling
Mycena haematopus . Großer Bluthelmling
Mycena inclinata . Buntstieliger Helmling
Mycena leptocephala . Grauer Nitrat-Helmling
Mycena meliigena . Fleischroter Helmling
Mycena olivaceomarginata . Braunschneidiger Helmling
Mycena pearsoniana . Fleischfarbener Helmling
Mycena pelianthina . Schwarzschneidiger Rettichhelmling
Mycena polygramma . Rillstieliger Helmling
Mycena pura . Rettich-Helmling

Nach vielen Jahres des uneigennützigen Engagements
brachte er es sogar zum 1. Vorsitzenden eines Umwelt-Landesverbandes.
Innerhalb weniger Monate aber hatte er mit seiner entschiedenen Kompromißlosigkeit alle Mitstreiter gegen sich aufgebracht. Er wollte einfach keine Zugeständnisse machen. Wollte nicht einsehen, daß die Ergebnisse der einseitigen oder gegenseitigen Bemühungen auch durch das Nadelöhr des Machbaren passen müssen. Und das war verdammt klein. Viel zu klein für Viktor. Die Politik der kleinen Schritte genügte ihm nicht. Förster, Jäger, Angler, Grundbesitzer und sogar die meisten der Naturschützer - wie auch seine Pilzfreunde - waren bald seine erbitterten Feinde.
Dabei hatte er zweifellos grundsätzlich Recht mit seinen Forderungen.
Würden diese früher oder später nicht durchgesetzt werden können, gäbe es keine Rettung der Erde.
Aber die Erde wollte offenbar ebensowenig gerettet werden, wie Viktor es wünschte von seinen Nachbarn zu einem ordnungsgemäßen Rasenstutzen bekehrt zu werden.
Viel später, als das letzte Rückzugsgefecht lange hinter ihm lag, verlegte er sich aufs defensive Kritisieren seiner real oder vermeintlich noch vorhandenen restlichen Pilzfreunde. Alle, die irgendetwas über Pilze sagten oder schrieben, bekamen von ihm böse oder zumindest belehrende Post. „Wie konntest Du das tun“, schrieb er einem ehemaligen Mitstreiter, als der sich erdreistete, etwas über einen seltenen Schleierling zu äußern. Wo doch Viktor die Weisheit für sich allein gepachtet zu haben glaubte. Doch auch hier erfuhr er nur Gegenwehr, obwohl durchaus keiner seine fundierten Pilzkenntnisse in Abrede stellte.

 

. zurück zum Tintling