Grünblättriger Schwefelkopf Hypholoma_fasciculare

Grünblättriger Schwefelkopf Hypholoma fasciculare

Zur Folge 12 der Serie Pilzmikroskopie: Phänomene bei Blätterpilzen.
Chrysozystiden sind Zystiden mit gelbem oder sich in KOH gelb färbendem, amorphem Inhalt.
Solche Zystiden finden sich bei den Schwefelköpfen (Hypholoma),  den Schüpplingen (Pholiota)
und den Träuschlingen (Stropharia).

Pilzmikroskopie und Pilzbestimmung mit Reagenzien



 Autoren dieser Bücher sind Bruno Erb, Walter Mattheis, Heinz Clemençon, Marcel V. Loquin, Bruno P. Kremer,
Thomas Francis Preece,  John I. Pitt, Daniel Prieur, Claire Geslin, Christopher Payan, Wolfram Braune,
 Paul F. Cannon und Paul M. Kirk.

Eine Serie über die Mikroskopie von Pilzen gab es im Tintling zwischen 2000 und 2004

Im Einzelnen:
Folge 1 in 5/2000: Bestecke für die Pilzmikroskopie.
Folge 2 in 6/2000: Hilfsmittel bei der Pilzmikroskopie.
Folge 3 in 1/2001: Das Mikroskopieren von Schlauchpilzen.
Folge 4 in 2/2001: Mikroskopieren von Kernpilzen.
Folge 5 in 3/2001: Mikroskopieren von Nichtblätterpilzen (Aphyllophorales) Teil 1.
Folge 6 in 4/2001: Das Mikroskopieren von Nichtblätterpilzen (Aphyllophorales) Teil 2.
Folge 7 in 5/2001: Sporenmikroskopie bei Blätter- und Röhrenpilzen.
Folge 8 in 1/2002: Das Mikroskopieren von Trama, Lamellen und Stielhaut bei Blätterpilzen (Röhrenpilze inklusive).
Folge 9 in 2/2002: Die Wirkungsweise optischer Kontrastierverfahren und ihre Eignung für die Pilzmikroskopie.
Folge 10 in 3/2002: Vexierbilder und andere Überraschungen im Mikroskop.
Folge 11 in 4/2002: Mikrofotografie bei Pilzen.
Folge 12 in 1/2003: Siderophile Granulation und der Besitz von Chrysozystiden - Phänomene bei Blätterpilzen.
Folge 13 in 2/2003: Das Mikroskopieren von Hutdeckschichten bei Agaricales und Boletales.
Folge 14 in 3/2003: Mikroskopierpraktiken bei Rötlingen (Gattung Entoloma).
Folge 15 in 4/2003: Das Mikroskopieren von Sprödblätterpilzen (Russulaceae).
Folge 16 in 1/2004: Objektive am Pilz-Mikroskop.
Folge 17 in 2/2004: Die Ermittlung von Sporenmaßen mit dem Mikroskop.
Folge 18 in 3/2004: Das Mikroskopieren von Bauchpilzen.
Folge 19 in 4/2004: existiert nicht (Paginierungsfehler). Tintling 4/2004 (Heft 41) war ein Inhaltsverzeichnis.
Folge 20 in 1/2005: Substraterkennung von Holzpilzen mit dem Mikroskop.
Folge 21 in 2/2005: Zehn häufige Fehler beim Mikroskopieren von Pilzen.
Folge 22 in 3/2005: Literaturtipps für Pilz-Mikroskopiker.
Folge 23 in 4/2005: Nachtrag - Das Mikroskopieren von Ascomyceten.
 
zurück zum Index der Pilzbücher 

Tintling-Logo