Rötender Erdstern Geastrum_rufescens

Rötender Erdstern  Geastrum rufescens
Dieser Pilz wurde 1842 von dem italienischen Mykologen Carlo Vittadini (1800-1865) als Geastrum schaefferi beschrieben.

Pilzbücher von Jacob Christian Schaeffer



Jacob Christian Schäffer war ein evangelischer Prediger in Regensburg, außerdem Botaniker, Mykologe und Erfinder.
Er gab 1763 das erste Pilzwerk mit sehr schönen, handkolorierten Kupfertafeln heraus. Titel: "Fungorum qui in Bavaria et Palatinatu circa Ratisbonam Nascuntur Icones Nativis Coloribus. Regensburg", mit dem deutschen Untertitel: „Natürlich ausgemahlte Abbildungen baierischer und pfälzischer Schwämme, welche um Regensburg wachsen“. Insgesamt vier Bände mit 330 Tafeln.

Ausführliche Lebensdaten von Jacob Christian Schäffer in der deutschen Wikipedia.

Das Geburtsdatum dort (und an anderen Stellen im Netz) ist übrigens falsch: Andreas Melzer, (vielepilze.de)  hat eigens im Kirchenbuch nachgucken lassen. Dies übernahm freundlicherweise Dr. Konrad Kühne (Querfurt) und schickte eine Kopie nebst Übersetzung ins heutige Deutsch. Dort steht eindeutig und amtlich besiegelt, dass "Johann Christoph Schäffer am 2. Juni 1718 sein am 31. Mai früh 1/2 5 Uhr geborenes Söhnlein taufen und Jacob Christian hat nennen lassen".  

Hier die Urkunde:

Taufurkunde von Jakob Christian Schäffer

Und die Übersetzung:
Übersetzung der Taufurkunde von Jakob Christian Schäffer

Andreas hat übrigens eine schöne Seite gebaut mit klassischer Pilzliteratur,
die man in den verschiedenen Bibliotheken online lesen oder herunterladen kann.
http://www.vielepilze.de/selten/psat/oldlit.html

Im August-Tintling 2014 wird ein Beitrag von Andreas Melzer sein mit dem Titel "Genese einer Art". Es geht um die nomenklatorische Karriere von Psathyrella spadiceogrisea. Ist es nicht klasse, was der allein zu dieser einen Art zusammengetragen hat?

Diese Pilze wurden zu Ehren von Jacob Christian Schäffer beschrieben;

Agaricus schaefferi Pers. 1800; Agaricaceae
Agaricus schaefferi Fr. 1821, heute Tricholoma luridum,  Tricholomataceae
Agaricus schaefferi Weinm. 1836, heute Neolentinus schaefferi,  Polyporaceae
Clavaria schaefferi Sacc. 1888; Clavariaceae
Geastrum schaefferi Vittadini 1842, heute Geastrum rufescens,  Geastraceae
Helvella schaefferi Boud. 1907, Helvellaceae
Neolentinus schaefferi Redhead & Ginns 1985, Polyporaceae
Polyporus schaefferi Heufl. 1867; Polyporaceae
Phyllosticta schaefferiae Gonz. Frag. & Cif. 1926, eine Anamorphe von Guignardia

Jakob Christian Schäffer starb am 5. Januar 1790 in Regensburg

Tintling