Sand-Röhrling Suillus variegatus

Sand-Röhrling Suillus variegatus 

Pilzliteratur und anderes zur Gattung Suillus





Die Bücher dieser Seite sind von Markus Flück, Ewald Gerhardt, Mahendra Rai,K.G. Mukerji und Sally E. Smith.
In dem Widget können Sie nach weiteren Titeln zu Suillus suchen.

Schmierröhrlinge (Suillus) im online-Pilzbuch:
Suillus americanus . Chickenfett-mushroom
Suillus bovinus . Kuh-Röhrling
Suillus cavipes . Hohlfußröhrling
Suillus collinitus . Ringloser Butterpilz
Suillus granulatus . Körnchenröhrling, Schmerling
Suillus grevillei . Goldröhrling
Suillus lakei . Douglasien-Schmierröhrling
Suillus luteus . Butterpilz
Suillus placidus . Elfenbeinröhrling
Suillus tridentinus . Rostroter Lärchenröhrling
Suillus variegatus . Sandröhrling
Suillus viscidus . Grauer Lärchenröhrling

Pilzbutter aus Butterpilzen Suillus luteus

Es gibt hier keine genauen Mengenangaben, sondern nur grobe Richtwerte: 
1 Teil frische  Butterpilze Suillus luteus oder Goldröhrlinge Suillus grevillei
1 Teil Zwiebeln, fein gewürfelt, 1 Teil Butter. Außerdem Salz, Pfeffer, evtl. wenig Knobi. Sollten Sie Trockenpilze verwenden, genügen 11 - 13 % der Frischmenge, sie werden in einer (Kaffee-)Mühle ± fein zerkleinert und mit etwa 9 Teilen Wasser in der Pfanne kurz aufgekocht, dann wie die Frischpilze weiterbehandelt:
 Pilze, Salz und die Hälfte der Butter unter gelegentlichem Losrühren in der Pfanne erst kochen, dann braten, bis alles Wasser verdampft ist und die Pilzbröselchen kross werden. Danach die Zwiebelwürfel zufügen und auch diese knusprig ausbraten. Zum Schluss zerdrückten Knobi und Pfeffer zufügen und vom Herd nehmen. Abkühlen lassen. Sobald alles noch ca 40 - 50 Grad warm ist, die andere Hälfte der Butter mit dem Schneebesen intensiv einrühren, so dass sie mit der Pilzmasse verschmilzt. Die nun halbfeste Masse in ein Gefäß füllen. Wird im Kühlschrank fest und hält sich dort ca. 8 Tage. Pilzbutter ist als Brotaufstrich oder wie Kräuterbutter zu verwenden.

Schmierröhrlinge (Suillus) eignen sich dafür sehr gut, weil sie in diesem Rezept keine Gelegenheit haben, matschig zu werden.

. zurück zum Tintling